Funken

Es ist zunächst nur ein kleiner Funken. Der Hauch eines Gedankens. Unbewusst, unbemerkt. Später dann erinnere ich mich. An den Moment, ab dem ich meine Autonomie aufgab. Meine Selbstkontrolle. Mein Selbstbewusstsein. Bewusstsein im wörtlichen Sinne. Mein Ich, könnte man sagen. Der Funken setzt sich fest. Er glüht. Im Verborgenen. Dann, sehr plötzlich, beginnt er sich auszubreiten. Aus dem kleinen, feinen Funken wird eine Flamme. Eine lodernde Flamme. Feuer bricht aus. Ich denke nicht mehr, ich fühle nicht mehr. Ich bin nicht mehr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s